Mathias Stein

Für Kiel, Altenholz und Kronshagen im Deutschen Bundestag

Besuchergruppen

Jedes Jahr besu­chen zwei Mil­lio­nen Men­schen die Reichs­tags­kup­pel. 800.000 Men­schen nut­zen zudem jähr­lich die Mög­lich­keit durch Füh­run­gen, Ple­nar­be­su­che und Info­vor­trä­ge einen Ein­blick in die Arbeit des Deut­schen Bun­des­ta­ges zu bekom­men. Wenn Sie selbst ein­mal Ber­lin und spe­zi­ell den Bun­des­tag besu­chen möch­ten – und aus dem Wahl­kreis Kiel/Altenholz/Kronshagen kom­men -, hel­fen wir Ihnen auch ger­ne bei der Orga­ni­sa­ti­on Ihres Besu­ches. Im Fol­gen­den wol­len wir Sie über die ver­schie­de­nen Besuchs­mög­lich­kei­ten im Ein­zel­nen infor­mie­ren.

Reichs­tags­kup­pel besich­ti­gen

Von der Reichs­tags­kup­pel aus bie­tet sich Ihnen ein Pan­ora­ma­blick über Ber­lin. Die Reichs­tags­kup­pel ist täg­lich von 8 bis 24 Uhr für alle Besu­cher geöff­net. Der letz­te Ein­lass fin­det um 23 Uhr statt. Kup­pel und Dach­ter­ras­se des Reichs­tags­ge­bäu­des kön­nen kos­ten­los besich­tigt wer­den. Eine Besich­ti­gung ist jedoch nur mit vor­he­ri­ger Anmel­dung mög­lich, es kön­nen sich Ein­zel­per­so­nen und Grup­pen anmel­den. Für eine beque­me Ter­min­an­fra­ge steht ein Online-For­mu­lar  zur Ver­fü­gung, eine Anmel­dung ist aber auch per Fax (030/227–36436) oder per Post (Deut­scher Bun­des­tag, Besu­cher­dienst, Platz der Repu­blik 1, 11011 Ber­lin) mög­lich.  Eine tele­fo­ni­sche Anmel­dung ist nicht mög­lich. Anmel­dun­gen müs­sen bis spä­tes­tens zwei Werk­ta­ge vor dem gewünsch­ten Besuchs­ter­min vor­lie­gen. Der Zugang erfolgt über das West­por­tal des Reichs­ta­ges.

Vor­trag auf der Besu­cher­tri­bü­ne des Ple­nar­saals

An sit­zungs­frei­en Tagen (Sit­zungs­wo­chen­ka­len­der des Deut­schen Bun­des­ta­ges) gibt es die Mög­lich­keit, an einem Vor­trag auf der Besu­cher­tri­bü­ne des Ple­nar­saals, in dem über die Arbeit des Bun­des­ta­ges und die Geschich­te des Reichs­tags­ge­bäu­des infor­miert wird, teil­zu­neh­men. Der Vor­trag dau­ert etwa 45 Minu­ten. Die Anmel­dung erfolgt schrift­lich über den Besu­cher­dienst des Deut­schen Bun­des­ta­ges.

Besuch einer Ple­nar­sit­zung

Sie haben die Mög­lich­keit für eine Stun­de von der Besu­cher­tri­bü­ne des Deut­schen Bun­des­ta­ges eine Ple­nar­sit­zung live mit­zu­er­le­ben. Ple­nar­sit­zun­gen fin­den immer in Sit­zungs­wo­chen am Mitt­woch von 15 bis 17 Uhr, am Don­ners­tag ganz­tä­tig und am Frei­tag bis ca. 14 Uhr statt. Die Anmel­dung erfolgt schrift­lich über den Besu­cher­dienst des Deut­schen Bun­des­ta­ges.

Füh­rung durch das Reichs­tags­ge­bäu­de

Neben den ande­ren drei Besuchs­for­men gibt es zusätz­lich in sit­zungs­frei­en Wochen und an Wochen­en­den die Mög­lich­keit einer Füh­rung durch das Reichs­tags­ge­bäu­de und/oder durch die anlie­gen­den Lie­gen­schaf­ten des Deut­schen Bun­des­ta­ges (Paul-Löbe-Haus, Jakob-Kai­ser-Haus, Marie-Eli­sa­beth-Lüders-Haus). The­ma­tisch geht es dabei um die Geschich­te und Archi­tek­tur des Gebäu­des sowie um die Auf­ga­ben und Arbeits­wei­se des Deut­schen Bun­des­ta­ges. Die Füh­run­gen dau­ern unge­fähr eine Stun­de. Die Anmel­dung erfolgt schrift­lich über den Besu­cher­dienst des Deut­schen Bun­des­ta­ges.

Anschrift Besu­cher­dienst

Sie errei­chen den Besu­cher­dienst des Deut­schen Bun­des­ta­ges tele­fo­nisch unter 030–227-32152 oder 030–227-35908 von Mon­tag bis Frei­tag von 9 bis 16 Uhr. Die Anmel­dung für einen Besuch muss schrift­lich beim Besu­cher­dienst ein­ge­reicht wer­den. Da nicht allen Anfra­gen ent­spro­chen wer­den kann, soll­ten Sie mög­lichst früh­zei­tig Ihren Besuch pla­nen und ein­rei­chen. Ihre Anmel­dung soll­te fol­gen­de Punk­te ent­hal­ten:

  • Datum und Uhr­zeit des gewünsch­ten Ter­mins
  • Anzahl der Teil­neh­mer
  • Besuchs­an­ge­bot, das Sie wahr­neh­men möch­ten
  • Anga­be von zwei Alter­na­tiv­ter­mi­nen
  • Eige­ne Post­an­schrift, Tele­fon­num­mer und E-Mail-Adres­se

Ihre Anmel­dung kön­nen Sie ent­we­der per Fax (030–227-30027) oder per Post (Deut­scher Bun­des­tag, Besu­cher­dienst, Platz der Repu­blik 1, 11011 Ber­lin) ein­rei­chen.

Bür­ge­rin­nen und Bür­ger aus mei­nem Wahl­kreis Kiel/Altenholz/Kronshagen kön­nen sich auch gern an mein Ber­li­ner Büro wen­den, das Ihnen bei der Pla­nung und Anmel­dung Ihres Besu­ches behilf­lich ist (Tel.: 030 227–78121).

Besuch des Reichs­tags auf Ein­la­dung des Abge­ord­ne­ten

Neben den genann­ten Besuch­mög­lich­kei­ten kann jeder Abge­ord­ne­te pro Jahr 200 Per­so­nen aus sei­nem Wahl­kreis zu einer poli­ti­schen Infor­ma­ti­ons­fahrt nach Ber­lin ein­la­den. Die Grup­pe muss min­des­tens 10 Teil­neh­mer stark sein. Dadurch wer­den die Reis­kos­ten bis auf einen Selbst­kos­ten­an­teil erstat­tet. (Die Höhe des Selbst­kos­ten­an­teils rich­tet sich nach dem Grup­pen­ta­rif der Deut­schen Bahn; beim güns­tigs­ten Tarif (Spar­preis 70) beträgt der Eigen­an­teil 10 Euro pro Teil­neh­mer, bei allen ande­ren teu­re­ren Tari­fen (z.B. Spar­preis 60) erhöht sich der Eigen­an­teil um die Dif­fe­renz zum Spar­preis 70.) Zudem gibt es ein kos­ten­lo­ses Mit­tag­essen im Besu­cher­re­stau­rant des Bun­des­ta­ges. Bit­te haben Sie Ver­ständ­nis dafür, dass wir pro Grup­pe nur eine begrenz­te Anzahl Plät­ze för­dern kön­nen, um mög­lichst vie­len die Chan­ce zu bie­ten, an einer sol­chen Infor­ma­ti­ons­fahrt teil­zu­neh­men. Grup­pen mit mehr Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mern müs­sen ent­spre­chend die Mehr­kos­ten auf die gesam­te Grup­pe umle­gen.

Das Pro­gramm sieht fol­gen­der­ma­ßen aus: Neben einem Info­vor­trag auf der Tri­bü­ne des Deut­schen Bun­des­ta­ges oder einer Teil­nah­me an einer Ple­nar­sit­zung, fin­det ein ein­stün­di­ges Infor­ma­ti­ons­ge­spräch mit Ihrem Abge­ord­ne­ten statt.

Da die Nach­fra­ge nach die­ser För­de­rung erfah­rungs­ge­mäß sehr groß ist, bit­te ich Sie, sich früh­zei­tig an mein Büro zu wen­den: per E-Mail (mathias.stein@bundestag.de), per Fax (+49 30 227–70122) oder tele­fo­nisch (030 227–78121).

Drei Tage Ber­lin erle­ben

Zudem hat jeder Abge­ord­ne­te die Mög­lich­keit drei­mal im Jahr 50 Bür­ge­rin­nen und Bür­ger aus sei­nem Wahl­kreis zu einer drei­tä­gi­gen, kos­ten­lo­sen Infor­ma­ti­ons­rei­se nach Ber­lin ein­zu­la­den. Neben der Besich­ti­gung des Deut­schen Bun­des­ta­ges und einem Gespräch mit Ihrem Abge­ord­ne­ten stellt mein Büro in Zusam­men­ar­beit mit dem Bun­des­pres­se­amt ein viel­fäl­ti­ges poli­ti­sches Besich­ti­gungs­pro­gramm zusam­men. Wenn Sie ein­mal mit­fah­ren möch­ten, wen­den Sie sich gern an mei­nen Mit­ar­bei­ter Ralf Wei­del. Sie errei­chen ihn unter der Tele­fon­num­mer 030 227–78121 oder per Mail mathias.stein@bundestag.de.

Ich wür­de mich freu­en, Sie bald ein­mal in Ber­lin begrü­ßen zu kön­nen.

Ihr Mathi­as Stein