Mathias Stein

Für Kiel, Altenholz und Kronshagen im Deutschen Bundestag

24. Mai 2018

Pressemitteilungen/Termine im Bundestag und in Berlin
Kieler Unternehmer Nils Passau begleitete Mathias Stein in der Bundeshauptstadt

Erstmals konnte Mathias Stein einem Wirtschaftsjunior aus Kiel Einblicke in seine parlamentarische Arbeit in der Bundeshauptstadt geben. Der Unternehmer Nils Passau von der Firma „analytix GmbH“ nahm am diesjährigen Know-how-Transfer der Wirtschaftsjunioren Deutschland mit dem Deutschen Bundestag teil. Während der einwöchigen Hospitanz begleitete der 38-jährige Wirtschaftsjunior den Abgeordneten bei seinen Terminen, darunter eine Podiumsdiskussion an der TU Berlin zum Thema Elektromobilität und ein Informationsgespräch mit der Abschlussklasse des Regionalen Berufsbildungszentrums Soziales, Ernährung und Bau der Landeshauptstadt Kiel (rbz1). Nils Passau konnte außerdem die Debatte des Deutschen Bundestages zum Verkehrshaushalt live auf der Besuchertribüne des Reichstagsgebäudes verfolgen.

Mathias Stein ist an einem weiteren Austausch mit den Wirtschaftsjunioren sehr interessiert. „Ich finde es gut, dass junge Unternehmerinnen und Unternehmer die Möglichkeit bekommen, uns Abgeordnete bei der Arbeit über die Schulter zu schauen. Es ist wichtig, dass das Verständnis für die Arbeit gegenseitig wächst. Wir verstehen durch diesen Austausch besser, was die Unternehmen für Anliegen haben und die Wirtschaftsjunioren sehen, wie die politische Arbeit im Deutschen Bundestag funktioniert.“ Zum 24. Mal haben die Wirtschaftsjunioren diesen Know-how-Transfer organisiert, Nils Passau war bereits zum dritten Mal dabei. „Die Einblicke in die Themen und Arbeitsweisen der Abgeordneten und seiner Mitarbeiter helfen mir dabei, politische Entscheidungsprozesse besser zu verstehen. Außerdem erkenne ich, dass Politik durchaus volksnah sein kann. Der diesjährige Know-how-Transfer der Wirtschaftsjunioren war für mich wieder ein voller Erfolg. Die direkte Diskussion von Themen und Einblicke in den Politikbetrieb waren ein spannendes Erlebnis“, fasst Nils Passau seine Eindrücke der Woche zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.