Mathias Stein

Für Kiel, Altenholz und Kronshagen im Deutschen Bundestag

9. Mai 2018

Pressemitteilungen
Dieselskandal: SPD setzt bessere Verbraucherrechte durch

„Mit der Mus­ter­fest­stel­lungs­kla­ge bekom­men die Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher ein Instru­ment an die Hand, mit dem sie viel leich­ter und bes­ser als bis­her ihre Rech­te gegen­über Unter­neh­men durch­set­zen kön­nen. Das ist über­fäl­lig und ein Mei­len­stein im Ver­brau­cher­schutz, den die SPD gegen den Wider­stand der Uni­on in der schwarz-roten Koali­ti­on durch­ge­setzt hat“, sagt der Kie­ler SPD-Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Mathi­as Stein. Das Bun­des­ka­bi­nett hat am Mitt­woch­mor­gen den Gesetz­ent­wurf von Bun­des­jus­tiz­mi­nis­te­rin Kata­ri­na Bar­ley (SPD) beschlos­sen, der in den kom­men­den Wochen zügig im Deut­schen Bun­des­tag bera­ten und ver­ab­schie­det wer­den soll.

„Uns ist wich­tig, dass die Kun­den, die vom Die­sel­skan­dal betrof­fen sind, die Mus­ter­fest­stel­lungs­kla­ge nut­zen kön­nen, bevor ihre Ansprü­che ver­jäh­ren. Daher wer­den wir dafür sor­gen, dass das Gesetz bis zum 1. Novem­ber in Kraft tre­ten kann“, erläu­tert Mathi­as Stein. Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher kön­nen sich künf­tig in ein Kla­ge­re­gis­ter beim Bun­des­amt für Jus­tiz ein­tra­gen und so ihre Ansprü­che anmel­den. Kla­ge­be­fug­te Ver­bän­de füh­ren im Anschluss das Ver­fah­ren gegen die Unter­neh­men. Das Urteil gilt dann für alle ange­mel­de­ten Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher und schafft so Rechts­si­cher­heit für die indi­vi­du­el­len Ansprü­che. „Wäh­rend der CSU-Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­ter und die CDU sich wei­gern, den vom Die­sel­skan­dal Betrof­fe­nen bei­spiels­wei­se durch ver­pflich­ten­de Hard­ware-Nach­rüs­tun­gen zu ihrem Recht zu ver­hel­fen, sorgt die SPD dafür, dass Kun­din­nen und Kun­den auf dem Rechts­weg eine bes­se­re Grund­la­ge für die Ein­for­de­rung von Scha­dens­er­satz­zah­lun­gen bekom­men“, betont Mathi­as Stein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.