Mathias Stein

Für Kiel, Altenholz und Kronshagen im Deutschen Bundestag

29. März 2018

Unterwegs im Wahlkreis
Besuch des Restaurationszentrums

Am Mitt­woch, den 28.03.2018, habe ich mich im Restau­rie­rungs­zen­trum Kiel mit den Initia­to­ren Chris­ti­an und Sabi­ne Leon­hardt getrof­fen. Das Ehe­paar hat in der ehe­ma­li­gen Betriebs­kran­ken­kas­se der Werft in der Kai­ser­stra­ße 4 ein Zen­trum geschaf­fen in dem vie­le Restau­ra­to­ren ihre Ate­liers oder Werk­stät­ten unter­brin­gen kön­nen. Das Restau­rie­rungs­zen­trum bie­tet nicht nur Mög­lich­kei­ten zum inter­dis­zi­pli­nä­ren und fach­li­chen Aus­tausch son­dern fun­giert auch als Ort mit gemein­sa­mer Nut­zung von Infra­struk­tur und Öffent­lich­keits­ar­beit. Das Ange­bot umfasst zudem Ver­an­stal­tun­gen, Events und Fort­bil­dun­gen.

Ich war ein­mal mehr erstaunt, wie viel­sei­tig der Stadt­teil Gaar­den ist. Neben der täg­li­chen Arbeit der Restau­ra­to­ren haben wir auch über Pro­ble­me und Her­aus­for­de­run­gen dis­ku­tiert: Vor allem die Sor­gen um die Ren­te und eine Absi­che­rung im Alter sind in ihrem Berufs­stand weit ver­brei­tet. Denn vie­le Restau­ra­to­ren sind selbst­stän­dig und müs­sen pri­vat für ihre Ren­te vor­sor­gen. Die­se lang­fris­ti­ge Unsi­cher­heit ist gera­de für Berufs­in­ter­es­sier­te und Berufs­ein­stei­ger ein gro­ßes Pro­blem.

Als SPD haben wir uns in den Koali­ti­ons­ver­hand­lun­gen erfolg­reich dafür ein­ge­setzt, dass klei­ne Selb­stän­di­ge durch einen deut­lich gerin­ge­ren Min­dest­kran­ken­ver­si­che­rungs­bei­trag ent­las­tet wer­den. Zudem haben Selbst­stän­di­ge künf­tig durch die Alters­vor­sor­ge­pflicht die Mög­lich­keit, sich künf­tig ent­we­der über die Deut­sche Ren­ten­ver­si­che­rung oder über eine pri­va­te Alter­na­ti­ve fürs Alter abzu­si­chern. So wol­len wir dazu bei­tra­gen, dass auch die­ser tol­le Beruf auch für jun­ge Men­schen wie­der attrak­ti­ver wird und wir lang­fris­tig eine Ver­bes­se­rung der Situa­ti­on bei den Restau­ra­to­rin­nen und Restau­ra­to­ren schaf­fen kön­nen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.