Mathias Stein

Für Kiel, Altenholz und Kronshagen im Deutschen Bundestag

11. September 2017

Allgemein
Zukunft des NOK

Ausbau des Kanals nimmt Fahrt auf

Die Fahrt könn­te ruhig noch etwas kräf­ti­ger sein.

Nicht der Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­ter ist für die­se Fahrt ver­ant­wort­lich. Die­ses zusätz­li­chen Stel­len wur­den auf Druck des Haus­halts­aus­schus­ses ein­ge­rich­tet. Die SPD-Haus­halts­po­li­ti­ke­rin Bet­ti­na Hage­dorn hat hier feder­füh­rend gedrän­gelt.
Ich fürch­te, dass die­se Stel­len nicht aus­rei­chen , um den Nord-Ost­see-Kanal zukunfts­ori­en­tiert auf­zu­stel­len.
Ins­be­son­de­re im Bereich von Hand­wer­kern für Unter­hal­tung und Betrieb steht der Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­ter wei­ter auf der Brem­se.
Die Zen­tra­li­sie­rung der Was­ser­stra­ßen- und Schiff­fahrts­ver­wal­tung hat bis­her auch eher dazu geführt, dass es lang­sa­mer zugeht — mit den Inves­ti­tio­nen.